Luisa im Spiegel

Es gibt einige Phasen im menschlichen Dasein, in denen wir uns die Frage stellen: Wer bin ich? Zusammen mit Luisa Hoppe erarbeiteten wir die Sinnsuche einer heranwachsenden Frau fotografisch. Die in Schauspiel und Theater tätige junge Frau, durchlebte für diese Fotoserie noch einmal ihre frühe Jugendzeit.

Der Metamorphose vom Mädchen zur Frau geht meist mit vielen, schnell wechselnden Erfahrungen und Erwartungen einher. Im Alter von 12-18 passiert viel mehr als in manch folgendem Jahrzehnt. Der erste Liebeskummer, Kontakt mit Rauschmitteln. Suche nach Beruf und Ausbildung. Der Sehnsucht weiterhin behütet und beschützt mit den Puppen zu Hause zu spielen, steht der Drang zur Lösung vom Elternhaus entgegen. Die Darstellung vor und im Spiegel soll die innere Zerissenheit in der Pubertät verdeutlichen.

Und so verwandelt sich das Mädchen welches zu Beginn noch mit Puppen spielt in die Abiturientin, die pubertierende Rebellin, das nette Mädchen von nebenan, das Hippie Girl, die elegante aber gestresste Büroangestellte und den von der Liebe enttäuschten Vamp.